the voice
between cultures

the voice
between cultures

the voice
between cultures

the voice
between cultures

Aktuelle Termine

Auerbachs Kellertheater Staufen
Konzert
So, 22. Oktober 2017 | 17:00 h
Pfarrsaal St. Johann Baptist
Konzert
Fr, 27. Oktober 2017 | 19:30 h
Freiburger Münster
Interkulturelles Friedensgebet
Do, 09. November 2017 | 20:00 h
VHS Langenfeld Rhld., Kulturzentrum
Vortrag mit Bildern und Musik "Heimat ohne Künstler"
Do, 16. November 2017 | 19:30 h
Kaisersaal, Historisches Kaufhaus
Sylvesterkonzerte "Mozart im Orient"
Sa, 30. Dezember 2017 | 19:00 h
Kaisersaal, Historisches Kaufhaus
Sylvesterkonzerte "Mozart im Orient"
So, 31. Dezember 2017 | 19:00 h
Paul-Gerhardt-Haus Ehrenkirchen
Orientalische Märchen und Melodien
So, 21. Januar 2018 | 18:00 h
VHS-Atelier in der Radstation
Singhappening
Fr, 09. Februar 2018 | 18:15 h
Rainhof-Scheune Kirchzarten
Konzert-Lesung
So, 18. Februar 2018 | 11:00 h

 

Katharina Müther – Stimme, Gitarre, Akkordeon

Egal ob als Solistin oder im Ensemble, das Publikum wird von ihr mitgerissen.

"Die für sie so typische Kombination aus ihrer Stimme, ihrem Charme und Witz und ihrer Ausstrahlung helfen dem Publikum, ihre Lieder und deren Inhalte zu erleben. Dabei sucht sie auch immer das Gespräch mit ihrem Publikum, wenn möglich in der jeweiligen Landessprache. Und so hört man sie jiddisch, spanisch und russisch singen und ihre Ansagen auf englisch, russisch, spanisch und französisch machen." (Auszug aus einer Festivalbroschüre)

Muether Akkordeon1Mein Repertoire

Jiddische Lieder, Sephardische Lieder, Musik der Sinti und Roma Osteuropas, Chansons in diversen Sprachen

Anlässe

Solokonzerte/Gastspiele, Gedenktage und Ausstellungen (Vernissagen, Finissagen), Festivals, Workshops, Rundfunk- und TV-Produktionen, Theaterarbeit, Auftritte in Schulen und Altersheimen, musikalische Gestaltung von Trauerfeiern.

Meine Musik zum Reinhören

Nani, Nani trad. sephardisch

 

Eine zart-bittere Mischung von Wiegenlied und Liebesklage: "Schlaf, mein kleiner Sohn. Mögest du wachsen, möge dein Vater kommen und viel Freude mitbringen. Aber, ay! Er bittet um Einlass, nachdem er schon einen anderen Garten gepflügt hat..." 

Sha, shtil! trad. chassidisch

 

In der Synagoge wird die lärmende Gemeinde aufgerufen still zu sein, zur Ruhe zu kommen. Der Rebbe wird, aus der Stille heraus, anfangen zu tanzen. Wände und Tische werden vom Tanz mitgerissen, man klatscht und stampft dazu, bis am Ende, am Höhepunkt der Verzückung, ein "heyliker nign" erklingt, ein Gebet ohne Worte...

Sheyn vi di levone

 

Zitsn zibn kinder

Tarantella-Suite